Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potenzialdiagnostik

 

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden, und der Rapp und Weißenrieder GbR, Am Wört 1, 97941 Tauberbischofsheim, Deutschland, nachfolgend „Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potenzialdiagnostik“ genannt.

Kunde ist: Der Teilnehmer an Workshops, Seminaren, Trainings und Coachings; derjenige, der für Dritte die Teilnahme an Seminaren und Coachings bucht und der Käufer von für unsere Workshops, Seminare, Trainings und Coachings relevante Materialien und Analysen sowie Käufer des Buches „Mach, was Du bist“! und der Lizenz für das Arbeitsbuch „Mach, was Du bist!“. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit.

1. Für Seminare, Workshops und Trainings, die von der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik angeboten werden

1.1 Anmeldung, Anmeldebestätigung und Widerrufsrecht

Kunden können sich per Internet, Brief, E-Mail, Fax oder telefonisch anmelden, bzw. Materialen und Analysen bestellen und erhalten eine Bestätigung per E-Mail. Die Vergütung ist mit Rechnungsstellung fällig, wenn kein anderes Zahlungsziel angegeben ist. Sie ist auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Bei einigen Veranstaltungen wird eine Anmeldegebühr fällig, die nicht erstattet wird. Im Falle einer Stornierung oder Umbuchung verfällt diese Anmeldegebühr.

Eine Aufrechnung mit der Vergütung ist nur zulässig, wenn die Gegenansprüche von der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind. Zurückbehaltungsrechte sind ausgeschlossen.

1.2 Widerrufsbelehrung, Widerrufsrecht

 Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf oder die Rücksendung ist zu richten an:

Rapp und Weißenrieder GbR
Deutsches Institut für praktische Potenzialdiagnostik
Am Wört 1
97941 Tauberbischofsheim
Deutschland

Telefon: +49 9341 8798373

Telefax: +49 9341 8798375

eMail: info@dipp-institut.de

 

1.3 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

 

Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

1.4 Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

1.5 Änderungen

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik behält sich zeitliche und örtliche Änderungen von Veranstaltungen in zumutbarem Rahmen vor. Sie behält sich ferner den Ersatz von Coaches, Dozenten oder Trainern sowie den Austausch und die Veränderung von Lehrmaterialien ohne vorherige Ankündigung vor. Der Austausch eines Trainers berechtigt nicht zum Rücktritt vom Seminar.

1.6 Stornierung und Umbuchung

Sollte der Teilnehmer nicht am Seminar, Training oder Workshop teilnehmen können, so entstehen dem Kunden über die Anmeldegebühr hinaus keine weiteren Kosten, wenn die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik spätestens 8 Wochen vor Beginn des Seminars eine schriftliche Abmeldung auf dem Postweg erhalten hat. Geht die schriftliche Abmeldung bis zu vier Wochen vor Seminarbeginn bei der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ein, sind 50 % des Seminarpreises zu entrichten, danach ist die volle Seminargebühr fällig. Es steht dem Kunden jedoch frei, einen Ersatzteilnehmer in das Seminar zu entsenden. Benennt der Teilnehmer einen Ersatzteilnehmer, so ist auch von diesem die Anmeldegebühr zu entrichten. Die vom ursprünglich angemeldeten Teilnehmer zu bezahlende Anmeldegebühr wird in diesem Fall nicht erstattet. Dies ist unabhängig von dem Zeitpunkt der Umbuchung. Findet die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik einen Ersatz-teilnehmer, wird die vom ursprünglichen Seminarteilnehmer entrichtete Anmeldegebühr ebenfalls nicht erstattet.

Für alle Seminare. Trainings und Workshops, die sich über mehr als zwei Tage erstrecken, fällt eine Anmeldegebühr in Höhe von 300,- Euro inkl. MwSt. an. Die entsprechende Rechnung erhält der Kunde innerhalb von zwei bis vier Wochen nach seiner Anmeldung. Diese Anmeldegebühr wird nicht erstattet, selbst dann nicht, wenn der Kunde seine Anmeldung früher als 8 Wochen vor Seminarbeginn zurückzieht. Die Anmeldegebühr ist im endgültigen Seminarpreis, so wie er in den entsprechenden Materialien der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik genannt wird, enthalten. Insofern wird circa vier Wochen vor Seminarbeginn in aller Regel die Seminargebühr abzüglich der 300,- Euro Anmeldegebühr in Rechnung gestellt. Kunden, die sich später zum Seminar anmelden, erhalten in aller Regel nur eine Rechnung.

Im Falle einer Umbuchung auf ein anderes Seminar oder einen anderen Seminartermin ist eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 300,- Euro inkl. MwSt. zu bezahlen. Eine Umbuchung ist nur bis zu 8 Wochen vor Seminarbeginn möglich, danach werden die oben genannten Seminargebühren in Rechnung gestellt.

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik behält sich vor, ein Seminar aus wichtigem Grund zu stornieren. In diesem Fall erstatten wir alle gezahlten Seminargebühren. Durch höhere Gewalt oder Ausfall eines Trainers kann ein Seminar auch unmittelbar vor und während des Seminars storniert werden. In diesen Fällen sind wir nur zur anteiligen Erstattung bereits gezahlter Seminargebühren verpflichtet.

Ebenfalls behält sich die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik vor, einzelne Teilnehmer aus wichtigen Gründen, zum Beispiel wegen Störung der Veranstaltung oder Nichtbeachtung von Aufforderungen des Seminarleiters nicht zu einem Seminar zuzulassen bzw. von der (weiteren) Teilnahme auszuschließen. Die

Seminargebühren werden nicht erstattet.

Weitere Ansprüche an die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik können nicht geltend gemacht werden. Insbesondere ist ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik. Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik verpflichtet sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Zumutbare zu unternehmen, um zu einer Behebung oder Begrenzung der Störung beizutragen.

1.7 Haftung

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik haftet bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von ihr verursachten Schäden unbeschränkt. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.
Im Übrigen haftet die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik nur, soweit sie eine wesentliche Vertragspflicht verletzt hat. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt.
Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
Soweit die Haftung der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für Erfüllungsgehilfen des Diensteanbieters.

1.8 Ton-, Foto- und Filmaufnahmen

Während der Seminare, Workshops, Trainings werden Ton-, Foto- und Filmaufnahmen erstellt. Tonaufnahmen können ohne Rücksprache mit dem Teilnehmer veröffentlicht werden, so lange sein Name nicht in der Tonaufnahme enthalten ist. Im Fall der Veröffentlichung eines Fotos oder einer Filmsequenz wird der Teilnehmer per E-Mail und/oder telefonisch auf die geplante Veröffentlichung hingewiesen. Er hat dann die Möglichkeit, der geplanten Veröffentlichung zu widersprechen. Reagiert er nicht innerhalb von 14 Tagen nach der Anfrage um die Freigabe seines Bildes oder Videos für die Veröffentlichung, gilt die Freigabe als erteilt. Eine gesonderte Vergütung steht dem Teilnehmer nicht zu.
Jeder Teilnehmer erklärt sich mit der Anmeldung zum Seminar mit den Aufnahmen und der Veröffentlichung einverstanden. Eventuelle Beeinträchtigungen des Seminarablaufs, die so gering wie möglich gehalten werden, berechtigen nicht zu einer Erstattung der Seminarkosten oder zu sonstigen Vergütungen.

1.9 Urheberrechte

Die Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Tagungsunterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik gestattet.

2. Beratungs- und Coachingtätigkeit

2.1 Allgemeines

Die Verträge von Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schuldet die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik nicht ein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis. Ihre Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ist berechtigt, Hilfskräfte, sachverständige Dritte und andere Erfüllungsgehilfen zur Durchführung eines Beratungsvertrages heranzuziehen. Beratungsleistungen in Rechts- und Steuerfragen werden von ihr auf Grund der geltenden Bestimmungen weder zugesagt noch erbracht. Diese Leistungen sind vom/von der Klient/In selbst bereitzustellen.

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik erbringt ihre Leistungen auf der Grundlage der ihr vom Kunden oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Die Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit liegt beim Kunden. Die Arbeit zur Förderung und Entwicklung der Persönlichkeit von Kunden / Teilnehmern wird nach bestem Wissen und Können durchgeführt. Eine Erfolgsgarantie kann leider nicht gegeben werden.

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik erbringt ihre Beratungsleistungen auf der Grundlage der ihr von der Auftraggeberin/vom Auftraggeber oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Diese werden von mir auf Plausibilität überprüft.

Die Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und für ihre Vollständigkeit liegt bei der Auftraggeberin/beim Auftraggeber.

2.2 Angebote, Honorare

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten. Alle Honorare verstehen sich in Euro. Für Coaching- und Beratungsleistungen werden die in der Coaching- bzw. Beratungsvereinbarung festgelegten Honorare berechnet. Nebenkosten, wie Telefongebühren, Reise- und Übernachtungskosten usw., werden dem Klienten bzw. Auftraggeber gesondert in angemessenem Rahmen berechnet.

Die Termine für Telefon-Coaching / Telefon-Beratung werden zwischen Coach und Klienten nach beiderseitiger Verfügbarkeit vereinbart. Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der/die Auftraggeber/Auftraggeberin als Schuldner des Coaching- bzw. Beratungs-Honorars.

Das Honorar ist, wenn nichts anderes vereinbart wurde, sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig. Die Zurückbehaltung des Honorars und die Aufrechnung sind nur zulässig, wenn die Ansprüche der Auftraggeberin/des Auftraggebers von der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

2.3. Absage eines Termins

Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Dies gilt auch für das kostenlose Vorgespräch.

Zeit und Ort des Coachings werden von den Coachingpartnern einvernehmlich vereinbart. Der Klient verpflichtet sich zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen.

Eine kostenfreie Absage oder Terminverschiebung der Coachingsitzungen ist bis spätestens 2 Werktage vor dem Termin möglich. Danach wird das Honorar zu 50 % in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig.

Dies gilt auch für das kostenlose Erstgespräch! Mit der Vereinbarung eines Termins zum Erstgespräch akzeptiert der Klient diese Regelung.

2.4 Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Coachingtermine zu verschieben, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund von Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind.

In diesem Fall wird der Coach den Klienten schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Falls der Klient unter der hinterlassenen Rufnummer nicht zu erreichen war und auch in jedem anderen Fall besteht kein Anspruch auf Übernahme der Anfahrts- oder sonstiger Kosten.

2.5 Versicherungsschutz

Jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coachingsitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

Veranstalter von Team-Coachings, Seminaren, Workshops usw. ist immer der Auftraggeber. Die Teilnehmer haben deshalb keinen Versicherungsschutz durch Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik.

2.6 Haftung

Die Informationen und Ratschläge in Coaching-Sitzungen sowie in allen Dokumentationen sind durch den Coach sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit.

Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgen auf Gefahr des Klienten.

2.7 Mitwirkungspflicht des Auftraggebers / der Auftraggeberin

Das Coaching / die Beratung erfolgt auf der Grundlage der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gespräche. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik möchte in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Coaching / Beratung ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik steht dem Klienten als Prozessbegleiterin und als Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite – die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Klienten geleistet. Der Klient sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen.

2.8 Abgrenzung zur Psychotherapie

Coaching / Beratung ist keine Therapie und ersetzt diese auch nicht. Unsere Coachings und Beratungen basieren auf einer Coach / Berater-Klienten-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander gekennzeichnet ist und dabei die Rolle des Coaches / Beraters klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt.

Psychotherapie ist problem- und symptomorientiert, sie beschäftigt sich eher mit der Vergangenheit und ist bemüht alte Wunden zu heilen. Unser Coaching / unsere Beratung ist lösungsorientiert und auf die Gegenwart, Zukunft und Aktivität ausgerichtet. Psychotherapie ist die gezielte Behandlung einer psychischen Krankheit. Coaching / Beratung dient dem “gesunden” Menschen, welcher handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig ist.

Das Ergebnis eines Coachings / einer Beratung stellt nicht die Linderung psychischer Beschwerden dar, sondern die individuelle Weiterentwicklung des Klienten / eines Teams / einer Organisation, womit eine Steigerung einer allgemeinen Lebensqualität einhergeht.

2.9 Sektenerklärung

Hiermit erklären wir, dass wir nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) arbeiten oder gearbeitet haben, dass wir nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wurde und keine Kurse und/oder Seminare bei der Scientology-Organisation besuchen oder besucht haben, in denen nach der Technologie von L. Ron Hubbard gearbeitet wird und dass sämtliche Coachings und Beratungen nicht nach dieser Technologie durchgeführt werden. Zudem lehnen wir sektiererische Praktiken jedweder Art ab und distanzieren uns ausdrücklich von Sekten und ähnlichen Organisationen.

3. Vertraulichkeit

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.

Darüber hinaus verpflichtet sich die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik, die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

4. Copyright

Alle an den Klienten ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Die Unterlagen sind zum persönliche Gebrauch des Klienten bestimmt.

Das Urheberrecht an den Coachingkonzepten und Unterlagen gehört allein der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik. Dem Klienten ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung, auch auszugsweise, ist untersagt. 

5. Online-Shops der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik.

5.1 Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen und anschließend online bezahlen (Paypal). Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

5.2 Versandkosten

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie unter den Punkt FAQ.

5.3 Bezahlung

5.3.1 Buch „Mach, was Du bist!“ und Talentanalyse

SEPA-Lastschriftverfahren

Mit Abgabe der Bestellung erteilen Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden wir Sie informieren (sog. Prenotification). Mit Einreichung des SEPA-Lastschriftmandats fordern wir unsere Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird automatisch durchgeführt und Ihr Konto belastet.

Die Kontobelastung erfolgt, nachdem Sie die Ware erhalten haben.

Die Frist für die Vorabankündigung über das Datum der Kontobelastung (sog. Prenotification-Frist) beträgt 5 Kalendertage Tage.

PayPal

Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf.

Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

5.3.2 Lizenz „Arbeitsbuch Mach, was Du bist!“

 SEPA-Lastschriftverfahren

Die Lizenzgebühren sind nach dem Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums fällig, jeweils, abhängig vom Bundesland, zu Beginn des neuen Schuljahres.

Die Lizenzgebühren richten sich nach der jeweils aktuellen Preisliste, die die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik nach billigem Ermessen festlegt. Zahlungen des Kunden erfolgen durch den Einzug mittels SEPA-Basislastschriften.

Der Kunde erteilt der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik das Mandat für die Ausführung von SEPA-Basislastschriften. Das Mandat gilt auch für vom Kunden mitgeteilte neue Stammdaten und Bankverbindungen. Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik wird dem Kunden den entsprechenden Lastschrifteneinzug rechtzeitig vorab ankündigen (sog. Pre-Notification). Diese Ankündigung erfolgt mindestens zwei Bankarbeitstage vor Fälligkeit und Lastschrifteneinzug durch die Bank.

5.3.3 Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug kann die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik eine Erstattung des hieraus entstehenden Schadens verlangen. Für Kosten, die wegen Rücklastschriften entstehen, welche der Kunde zu vertreten hat, kann die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ebenfalls Erstattung verlangen.

 5.4 Selbstabholung

 Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

5.5 Kundendienst

Wenden Sie sich einfach an uns per Telefon:  +49 9341 8798374

5.6 Vertragstextspeicherung

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen.

5.7 Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

 5.8 Gewährleistung und Garantien

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

 5.9 Online-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

5.10  Vertragssprache

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

6. Lizenz für das Arbeitsbuch „Mach, was Du bist!“

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik bietet in seinem Online-Shop auch Online-Produkte an, d.h. digitale Inhalte, die auf dem Wege der elektronischen Datenübertragung an den Kunden ausgeliefert werden, z.B. Downloads, Online-Abonnements. Die jeweiligen Nutzungsbedingungen und Lizenzvereinbarungen, die dem Nutzer beim Kauf des Online-Produkts angezeigt werden, werden ebenfalls Bestandteil des Vertrags über das jeweilige Online-Produkt.

6.1 Verfügbarkeit von Online-Produkten

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ist bemüht, dass seine digitalen Online-Produkte in der Regel ohne Unterbrechungen verfügbar sind. Dies beschränkt sich naturgemäß auf Leistungen, auf die die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik Einfluss hat. Durch die Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Auch kann die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik die Erreichbarkeit seines Online-Portals aufgrund von Servicearbeiten am Informationssystem, Wartungen oder Kapazitätsbelangen ganz oder teilweise vorübergehend unterbrechen oder beschränken.

Störungen der Qualität des Zugangs zum Internet und des Datenverkehrs im Internet aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik nicht zu vertreten hat und die seine Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen, befreien die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik für die Dauer der Störung von der Leistungspflicht und führen nicht zu einem Anspruch auf Schadensersatz wegen der Nichtverfügbarkeit.

6.2 Anlegen einer Sicherheitskopie durch den Lizenznehmer

Digitale Online-Produkte, die nach Kauf des Nutzers diesem vom der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik zum Download zur Verfügung gestellt werden, hat der Nutzer herunterzuladen und eine Sicherheitskopie anzufertigen. Das Risiko für Verluste nach dem Kauf sowie für Verluste der digitalen Inhalte, einschließlich Verluste auf Grund eines Computer- oder Festplattenausfalls, trägt der Nutzer. Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik übernimmt keinerlei Ersatz für Schäden, die dem Nutzer aus der Übermittlung, Speicherung und Nutzung digitaler Produkte entstanden sind.

6.3 Unentgeltliche Leistungen

Soweit die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik unentgeltliche Dienste und Leistungen erbringt, können diese jederzeit – nach Vorankündigung – eingestellt oder entgeltpflichtig weiter angeboten werden. Dem Nutzer erwachsen aus der Einstellung der unentgeltlichen Dienste und Leistungen in diesem Fall keine Rechte, insbesondere kein Anspruch auf Schadensersatz. Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik wird diese Änderungen soweit möglich rechtzeitig mitteilen.

6.4 Urheberrecht der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik und Nutzungsrechte des Kunden

Das Arbeitsbuch ist urheberrechtlich geschützt. Der Kunde ist verpflichtet, die Urheberrechte zu beachten und das Arbeitsbuch nur für den Unterrichtsgebrauch an allgemeinbildenden Schulen und nur in dem nachfolgend gestatteten Umfang zu nutzen.

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik gewährt dem Lizenznehmer das Recht, das Produkt auf einem Server bzw. in einem lokalen Netzwerk der erwerbenden Schule zu installieren, zu nutzen bzw. auf das Produkt zuzugreifen. Die Anzahl der Computer im lokalen Netzwerk ist dabei nicht beschränkt. Eine Installation auf weiteren Servern ist dabei unzulässig. Zudem ist die Installation zur Unterrichtsvorbereitung auf einzelnen privaten bzw. nicht der erwerbenden Schule gehörenden Computern für Lehrerkräfte der erwerbenden Institution zulässig. Der Zugriff auf ein Online Produkt ist dagegen spatial nicht eingeschränkt.

Das Arbeitsbuch darf während der Laufzeit des Lizenzvertrages in uneingeschränkter Menge ausgedruckt bzw. vervielfältigt werden.

Alle aus dem Urheberrecht resultierenden Rechte stehen ausschließlich der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik zu, soweit sich aus dem Lizenzvertrag nicht etwas anderes ergibt. Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik räumt dem Nutzer das nicht ausschließliche Recht ein, das Produkt zu den Bedingungen dieses Lizenzvertrages ab der vollständigen und vorbehaltslosen Zahlung der vereinbarten Vergütung zu nutzen (d.h. zu installieren, zu laden und ablaufen zu lassen); im Übrigen verbleiben alle Rechte an dem Produkt und der Dokumentation bei dem Lizenzgeber. Das Nutzungsrecht ist auf den vereinbarten Zeitraum, wie in der zugestellten Rechnung ausgewiesen, begrenzt.

Die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik räumt dem Kunden das nicht ausschließliche Recht ein, das Arbeitsbuch für den Unterrichtsgebrauch an Schulen zu vervielfältigen. Der Kunde ist nicht berechtigt, dieses Recht auf Dritte zu übertragen oder eine Unterlizenz zu erteilen.

Soweit der Kunde das von der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik zur Verfügung gestellte Arbeitsbuch bearbeiten oder umgestalten möchte, hat der Kunde folgendes zu beachten:

 

a) Abbildungen, die im Arbeitsbuch enthalten sind, darf der Kunde weder bearbeiten oder umgestalten noch außerhalb des Arbeitsbuches verwenden. Der Kunde darf daher auch nicht Abbildungen zuschneiden und die so gewonnenen Bildausschnitte weder innerhalb noch außerhalb des Arbeitsbuches verwenden.

 

b) Texte, die im Arbeitsbuch enthalten sind und die namentlich einem Urheber zugeordnet sind (Urheberrechtsvermerk), darf der Kunde weder bearbeiten oder umgestalten noch außerhalb des Arbeitsbuches verwenden.

 

c) Alle weiteren Texte, die nicht unter Buchstabe b) fallen, darf der Kunde unter Wahrung der Urheberpersönlichkeitsrechte der Urheber der Texte bearbeiten oder umgestalten. Der Kunde darf diese Texte aber nicht übersetzen oder außerhalb des Arbeitsbuches verwenden.

d) Text- und Bildquellennachweise, die im Arbeitsbuch vorhanden sind, darf der Kunde nicht entfernen.

e) Der Kunde darf in das Arbeitsbuch keine weiteren Texte oder Abbildungen einfügen.

Urhebervermerke, Seriennummern, Wasserzeichen und sonstige Produktidentifikation dürfen in keinem Fall entfernt oder verändert werden.

Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, das Produkt zu übersetzen, zu bearbeiten, zu dekompilieren, zu reverse-engineeren, zu disassemblieren oder durch Dritte Änderungen oder Eingriffe am Produkt vorzunehmen, auch nicht, um mögliche Programmfehler zu beseitigen. Das Herauslösen, Kopieren und Weitergeben von Daten jeder Art ist ebenfalls untersagt. Die Rechte des Lizenznehmers nach § 69e UrhG bleiben hiervon unberührt.

Benötigt der Lizenznehmer Informationen, die zur Herstellung der Interoperabilität des Produktes mit unabhängig geschaffenen anderen Computerprogrammen unerlässlich sind, hat er eine dahingehende Anfrage schriftlich an den Lizenzgeber zu richten. Der Lizenzgeber darf die Herausgabe der Informationen aus berechtigten Gründen verweigern.

Digitale Produkte, die aufgrund ihrer Beschaffenheit eine Bearbeitung ausdrücklich zulassen (insbesondere nicht schreibgeschützte Office-Dokumente), dürfen durch den Lizenznehmer bearbeitet oder übersetzt werden. Das Herauslösen, Kopieren und Weitergeben von Daten jeder Art oder Dateien (auch die selbst veränderten) ist jedoch auch für diese Produkte im vorgenannten Umfang untersagt.

Der Kunde ist für von ihm vorgenommene Bearbeitungen oder Umgestaltungen des Arbeitsbuches sowie für sich daraus eventuell ergebende Ansprüche, auch soweit es sich um Ansprüche Dritter handelt, verantwortlich.

Das Nutzungsrecht erlischt in jedem Fall automatisch und ohne besondere Kündigung, wenn der Lizenznehmer eine der in diesem Vertrag aufgeführten Bestimmungen verletzt. In diesem Fall ist der Lizenznehmer verpflichtet, das Produkt sofort vollständig zu löschen und/oder die Sperrung seiner Zugangsberechtigung zur Nutzung des Produktes durch den Lizenzgeber zu akzeptieren.

6.5 Laufzeit und Kündigung des Lizenzvertrages

Der Vertrag kann jeweils zum Ende des Schuljahres (abhängig vom Bundesland) mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden; erfolgt keine Kündigung, verlängert sich der Vertrag um ein Schuljahr. Kündigungen haben in Textform (schriftlich oder per E-Mail info@dipp-institut.de) zu erfolgen.

Eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein solcher, wichtiger Grund liegt für die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik insbesondere vor, wenn davon auszugehen ist, dass Dienstleistungen missbräuchlich oder vertragswidrig in Anspruch genommen werden.

Liegt ein wichtiger Grund vor, ist die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ferner berechtigt, die Zugangsberechtigung des Nutzers zu sperren oder die Leistungen zu beschränken, insbesondere eine weitere missbräuchliche oder vertragswidrige Inanspruchnahme der Leistungen zu unterbinden.

6.6 Verpflichtungen des Nutzers bei Beendigung des Lizenzvertrages

Mit der Beendigung des Lizenzvertrages ist der Nutzer dazu verpflichtet das Arbeitsbuch in digitaler Form von allen Rechnern und Servern zu löschen. Ferner darf der Nutzer das Arbeitsbuch, auch auszugsweise, zusätzlich bereitgestellte Materialien und die Videotutorials nicht mehr nutzen.

7. Konventionalstrafe

Bei einem Verstoß gegen die oben genannten Bestimmungen fordert die Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik eine Konventionalstrafe von 100.000 EUR ein.

 8. Salvatorische Klausel, Änderungen, Gerichtsstand

Änderungen von Vereinbarungen, insbesondere die Vereinbarung zusätzlicher Leistungen, bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten diese AGBs eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt.
Für den Vertrag und seine Durchführung gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist der Sitz der der Rapp und Weißenrieder GbR, Deutsches Institut für praktische Potentialdiagnostik ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis.